Die Hyperinflation von 1923

Verrückter FAKT

1923 gab es in Deutschland eine #Hyperinflation, die dazu führte, dass die Währung fast ihren ganzen Wert verlor.

Infolgedessen nutze man z.B. #Geldscheine als Tapeten, weil sie billiger waren als richtige Tapete.

Wikipedia - Pahl, Georg / CC-BY-SA 3.0

Wikipedia – Pahl, Georg


Die Bevölkerung rechneten bald in Bündeln anstatt Scheinen.
Geld wurde in Schubkarren transportiert, 
die Rückseite von Scheinen als Schmierpapier benutzt 
und auch als Heizmaterial zweckentfremdet.
Zuletzt angesehen